Zukunftsdialog Integration der SPD-Fraktion startet

Zukunftsdialog Integration der SPD-Fraktion startet

Wie funktioniert Integration vor Ort in den Kommunen? Was klappt gut, was weniger? Welche guten Praxisbeispiele lassen sich auf andere Regionen übertragen? Diesen Fragen werden wir uns Abgeordnete der SPD-Bundestagsfraktion in den nächsten Wochen in den Wahlkreisen verstärkt widmen. Heute gaben Frank-Walter Steinmeier und ich als Integrationsbeauftragte der Fraktion den Startschuss zum „Zukunftsdialog Integration“:

Mit dem „Projekt Zukunft – Deutschland 2020“ hat die SPD-Bundestagsfraktion einen Diskussionsprozess zu zentralen Zukunftsfragen unseres Landes begonnen, auf die die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten politische Antworten und tragfähige Lösungsansätze erarbeiten. Im Projekt Integration entwickelt die SPD-Fraktion aufbauend auf unserem Integrationskonzept vom Januar 2011 eine Integrationspolitik, die die Chancen von Zuwanderung erkennt, aber auch Versäumnisse benennt und Lösungen aufzeigt.

Wir wollen aus erster Hand erfahren, wo Probleme und Herausforderungen in der praktischen Integrationsarbeit vor Ort liegen und wie sie politisch am besten bearbeitet werden können. Deshalb führen wir den Zukunftsdialog Integration: In den nächsten Monaten besuchen wir in den Wahlkreisen Einrichtungen aus dem Integrationsbereich, veranstalten Diskussionsrunden und führen das Gespräch mit den Akteuren vor Ort. Thematische Schwerpunkte: Der Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf sowie das Thema Stadtentwicklung und Soziale Stadt.

Wir wollen genauer hingucken und fragen: Wo sind die besten Erfolge und kann man nicht daraus auch für andere lernen? Packen wir es an!

Hier können Sie den aktuellen Flyer zur Integrationspolitik der SPD-Fraktion einsehen.