Politikfrühstück „Neues aus dem Bezirk Wandsbek“

Politikfrühstück „Neues aus dem Bezirk Wandsbek“

Sehr gut besucht war mein Politikfrühstück am vergangenen Dienstag, den 13. November, an dem erfreulicherweise auch viele politisch interessierte, junge Oberstufenschülerinnen und -schüler des benachbarten Charlotte-Paulsen-Gymnasium teilgenommen haben.

Eingeladen hatte ich Wandsbeks Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff, der „seinen Bezirk“ wohl wie kaum ein anderer kennt und uns darüber berichtete, was sich gerade in Wandsbek alles tut.

Im einwohnerstärksten, stetig wachsendem und grünem Hamburger Bezirk beschäftigen die Bürgerinnen und Bürger vor allem Themen wie bezahlbare Wohnungen, der Grünerhalt in der Stadt und der Verkehr, insbesondere auf den Magistralen und den mit ihnen verbundenen Belastungen und Nachteilen, wie die Lärmbelästigung.

Thomas Ritzenhoff wies darauf hin, dass sich Wandsbek im Wandel befinde und die Bemühung einen Ausgleich zwischen Wohnungsbau, Naherholung, Landwirtschaft und Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu erhalten, Politik und Verwaltung gleichermaßen vor große Herausforderungen stelle.

Dieses Politikfrühstück hat mir wieder einmal gezeigt, wo bei den Wandsbekerinnen und Wandsbekern „der Schuh drück“ und welche Wünsche, Anregungen und Kritik sie an die Politik und Verwaltung haben. Dieses Feedback der Bürgerinnen und Bürger sind zentrale Grundlage für meine politische Arbeit in Berlin.