Moscheenbesuch in NRW – rote Karte für die Rechten

Moscheenbesuch in NRW – rote Karte für die Rechten

rotekarte

Heute besucht Sigmar Gabriel, SPD-Vorsitzender, mehrere Moscheen in Nordrhein-Westfalen. Auch ich werde ihn dabei begleiten, wie auch viele Mitglieder des SPD-Präsidiums und SPD-Mandatsträger der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik.

Anlass der Aktion: Die rechtspopulistische „Bürgerbewegung pro Nordrhein-Westfalen“ (pro NRW) plant am 26. März Demonstrationen und Aktivitäten vor mehreren Moscheen in Nordrhein-Westfalen, u.a. in Duisburg, Bochum, Essen, Gelsenkirchen, Oberhausen und Mülheim a.d. Ruhr. Dort wollen die rechten Populisten Stimmung gegen Muslime machen. Deren Motto: „Abendland in Christenhand“. 

Wir sagen: Keine Chance und keinen Meter Boden für deren toleranz- und ausländerfeindlichen Kampagnen. Unsere Aktion wird auch von bekannten Persönlichkeiten unterstützt. So wird z.B. Peter Maffayin Bochum dabei sein.

Gemeinsam Flagge zeigen – für eine demokratische, weltoffene und vielfältige Gesellschaft, gegen rechtspopulistische Stimmungsmache!