Zu Besuch im „Bilderbuchkino“ in Berlin Neukölln

Zu Besuch im „Bilderbuchkino“ in Berlin Neukölln

Fotos: Bezirksamt Neukölln

Gestern war ich zu Gast an der Eduard-Möricke-Schule in Berlin Neukölln. Die Schule ist einer der Durchführungsorte des Projekts „Bilderbuchkino“, initiiert von der Bürgerstiftung Berlin und der F. C. Flick Stiftung zur Sprachförderung von Kindern aus Südosteuropa.

In sogenannten Willkommensklassen werden für kleine Gruppen von Kindern aus Roma-Familien (in der Regel Neuzugänge mit noch geringen Deutschkenntnissen) eingescannte Bilderbücher per Beamer auf eine Leinwand projiziert. Die jeweilige Geschichte des Buches wird anhand der Bilder gemeinsam mit den Kindern erarbeitet und bei Bedarf mit Sprachmittlern in Rumänisch und Bulgarisch kommentiert.

Auf kreative und spielerische Weise werden so wichtige grundlegende Sprachkenntnisse für die jungen „Kinobesucher“ vermittelt. Es war mir eine große Freude gestern eine ganz besondere Kinovorführung des Goethe-Klassikers „Der Zauberlehrling“ miterleben zu dürfen.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie auf der Homepage der Bürgerstiftung Berlin.