Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,

als Mitglied des Deutschen Bundestages vertrete ich Hamburg und meinen Wahlkreis Wandsbek in unserer Hauptstadt Berlin.

Neuigkeiten

Meine Arbeit aktuell

picture alliance / Kay Nietfeld / dpa

Wandsbek

Mein Wahlbezirk

Wandsbek ist meine Heimat – politisch wie auch privat. Hier im charmanten und vielfältigen, städtisch sowie teilweise noch dörflich geprägten Hamburger Nordosten kandidiere ich wieder für den Deutschen Bundestag.

Der einwohnerstärkste Bezirk Hamburgs mit gut 425.000 Einwohnern ist liebens- und lebenswert. Der Bundestagswahlkreis Wandsbek umfasst allerdings nur die Stadtteile Bramfeld, Farmsen-Berne, Jenfeld, Marienthal, Rahlstedt, Steilshoop, Tonndorf, Volksdorf und Wandsbek und neu ab dieser Bundestagswahl ist auch Eilbek dabei.

Wandsbek

Mein Wahlbezirk

Wandsbek ist meine Heimat – politisch wie auch privat. Hier im charmanten und vielfältigen, städtisch sowie teilweise noch dörflich geprägten Hamburger Nordosten kandidiere ich wieder für den Deutschen Bundestag.

Der einwohnerstärkste Bezirk Hamburgs mit gut 425.000 Einwohnern ist liebens- und lebenswert. Der Bundestagswahlkreis Wandsbek umfasst allerdings nur die Stadtteile Bramfeld, Farmsen-Berne, Jenfeld, Marienthal, Rahlstedt, Steilshoop, Tonndorf, Volksdorf und Wandsbek und neu ab dieser Bundestagswahl ist auch Eilbek dabei.

Aydan Özoğuz

Hamburger Deern in Berlin

Zwischen meiner Geburt in der Hamburger Finkenau und meinem heutigen Engagement in der Berliner Bundespolitik lagen einige Zwischenstationen – hier erfahren Sie mehr über mich, meinen Werdegang und meine aktuellen Mandate.

Integrationsbeauftragte / Franquesa

Integrationsbeauftragte / Franquesa

Staatsministerin

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

In dieser Funktion unterstütze ich die Bundesregierung bei der Weiterentwicklung der Integrationspolitik, begleite Prozesse der Gesetzgebung und erstatte dem Deutschen Bundestag alle zwei Jahre Bericht über „Teilhabe, Chancengleichheit und Rechtsentwicklung in der Einwanderungsgesellschaft Deutschland“. Zudem habe ich in jedem Jahr einen thematischen Schwerpunkt für meine Arbeit gewählt – zuletzt in 2016 den Aspekt der Teilhabe. Mehr über meine Arbeit als Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung erfahren Sie hier.

Staatsministerin

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

In dieser Funktion unterstütze ich die Bundesregierung bei der Weiterentwicklung der Integrationspolitik, begleite Prozesse der Gesetzgebung und erstatte dem Deutschen Bundestag alle zwei Jahre Bericht über „Teilhabe, Chancengleichheit und Rechtsentwicklung in der Einwanderungsgesellschaft Deutschland“. Zudem habe ich in jedem Jahr einen thematischen Schwerpunkt für meine Arbeit gewählt – zuletzt in 2016 den Aspekt der Teilhabe. Mehr über meine Arbeit als Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung erfahren Sie hier.

Integrationsbeauftragte / Franquesa

Social Media

Immer auf dem aktuellen Stand

 

Morgen beginnt der islamische Fastenmonat Ramadan. Weltweit werden gläubige Muslime 30 Tage lang fasten und einen Weg der inneren Einkehr begehen. In diesen Tagen findet seit Mittwoch auch in Wittenberg und Berlin der Evangelische Kirchentag statt. Zum 500. Jubiläum des Reformationstages haben sich tausende Menschen in Berlin eingefunden, um gemeinsam zu reflektieren und zu beten. Ich hoffe, dass spirituelle Zeiten wie diese, bei denen Menschen enger zusammenrücken, unserer Gemeinschaft mehr Halt und neue Zuversicht bescheren. Allen Muslimen wünsche ich einen gesegneten Fastenmonat. ... See MoreSee Less

auf Facebook anzeigen

Abschließendes Gespräch in Ludwigshafen. Im Hausboot traf ich verschiedene Vertreterinnen und Vertreter von Integrationsinitiativen. Gemeinsam tauschten wir uns über Erfahrungen und weiteren Handlungsbedarf aus. Ein interessanter und bereichernder Tag in Ludwigshafen geht nun zu Ende. ... See MoreSee Less

auf Facebook anzeigen

Heute bin ich mit meiner Bundestagskollegin Doris Barnett in ihrem Wahlkreis Ludwigshafen unterwegs. Eben waren wir zu Besuch bei der Fasihi GmbH, einem Softwareunternehmen, das Geschäftsführer Saeid Fasihi nach seiner Flucht aus dem Iran vor vielen Jahren in Deutschland gründete.
Nun geht es weiter zum Kultur Rhein-Neckar e.V. um mehr über das Projekt Creolesommer zu erfahren.
... See MoreSee Less

auf Facebook anzeigen

In Gedanken bin ich bei den Opfern des Anschlags in Manchester und ihren Angehörigen. Die Nachrichten, die uns erreichen, sind einfach nur erschütternd. ... See MoreSee Less

Es sind furchtbare Nachrichten, die wir aus #Manchester hören und eine perfide Logik, die gerade Jugendliche, Kinder und junge Erwachsene auf einem Popkonzert ins Fadenkreuz nimmt. Dieser Anschlag trifft alle Mütter und Väter in Europa mitten ins Herz. Jetzt wird es darauf ankommen, dass die Hintergründe rasch aufgeklärt werden. Eines ist aber schon jetzt klar: Terror bleibt immer Terror, ganz egal, welche Motivation dahinter steckt. Wir stehen hinter den Briten in diesen Stunden und sind in Gedanken bei den Opfern, ihren Familien und ihren Freunden.

auf Facebook anzeigen

Heute Mittag habe ich wieder einmal Vertreterinnen und Vertreter von Migrantenorganisationen zum Austausch getroffen. Zweimal im Jahr lade ich die Organisationen zum MO-Dialog nach Berlin ein, um über aktuelle Fragen unserer Einwanderungsgesellschaft zu diskutieren. ... See MoreSee Less

auf Facebook anzeigen

Gestern im Wochenblatt: Bericht über unseren Besuch bei @oezoguz im Bundeskanzleramt letzten Mittwoch. @pochnicht https://t.co/RD3zDPMkpP

Über diesen Text von @MartinSchulz haben Ranga Yogeshwar und unser Vorsitzender eben bei #maischberger diskutiert. https://t.co/QjW27Bb5N2

Großartige Stimmung in Bayern heute! Und @NataschaKohnen ist neue SPD-Landesvorsitzende. Gemeinsam kämpfen wir für ein gerechteres Land!

Load More...

picture alliance / ZB