Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,

als Mitglied des Deutschen Bundestages vertrete ich Hamburg und meinen Wahlkreis Wandsbek in unserer Hauptstadt Berlin.

Neuigkeiten

Meine Arbeit aktuell

picture alliance / Kay Nietfeld / dpa

Wandsbek

Mein Wahlbezirk

Wandsbek ist meine Heimat – politisch wie auch privat. Hier im charmanten und vielfältigen, städtisch sowie teilweise noch dörflich geprägten Hamburger Nordosten kandidiere ich wieder für den Deutschen Bundestag.

Der einwohnerstärkste Bezirk Hamburgs mit gut 425.000 Einwohnern ist liebens- und lebenswert. Der Bundestagswahlkreis Wandsbek umfasst allerdings nur die Stadtteile Bramfeld, Farmsen-Berne, Jenfeld, Marienthal, Rahlstedt, Steilshoop, Tonndorf, Volksdorf und Wandsbek und neu ab dieser Bundestagswahl ist auch Eilbek dabei.

Wandsbek

Mein Wahlbezirk

Wandsbek ist meine Heimat – politisch wie auch privat. Hier im charmanten und vielfältigen, städtisch sowie teilweise noch dörflich geprägten Hamburger Nordosten kandidiere ich wieder für den Deutschen Bundestag.

Der einwohnerstärkste Bezirk Hamburgs mit gut 425.000 Einwohnern ist liebens- und lebenswert. Der Bundestagswahlkreis Wandsbek umfasst allerdings nur die Stadtteile Bramfeld, Farmsen-Berne, Jenfeld, Marienthal, Rahlstedt, Steilshoop, Tonndorf, Volksdorf und Wandsbek und neu ab dieser Bundestagswahl ist auch Eilbek dabei.

Aydan Özoğuz

Hamburger Deern in Berlin

Zwischen meiner Geburt in der Hamburger Finkenau und meinem heutigen Engagement in der Berliner Bundespolitik lagen einige Zwischenstationen – hier erfahren Sie mehr über mich, meinen Werdegang und meine aktuellen Mandate.

Integrationsbeauftragte / Franquesa

Integrationsbeauftragte / Franquesa

Staatsministerin

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

In dieser Funktion unterstütze ich die Bundesregierung bei der Weiterentwicklung der Integrationspolitik, begleite Prozesse der Gesetzgebung und erstatte dem Deutschen Bundestag alle zwei Jahre Bericht über „Teilhabe, Chancengleichheit und Rechtsentwicklung in der Einwanderungsgesellschaft Deutschland“. Zudem habe ich in jedem Jahr einen thematischen Schwerpunkt für meine Arbeit gewählt – zuletzt in 2016 den Aspekt der Teilhabe. Mehr über meine Arbeit als Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung erfahren Sie hier.

Staatsministerin

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

In dieser Funktion unterstütze ich die Bundesregierung bei der Weiterentwicklung der Integrationspolitik, begleite Prozesse der Gesetzgebung und erstatte dem Deutschen Bundestag alle zwei Jahre Bericht über „Teilhabe, Chancengleichheit und Rechtsentwicklung in der Einwanderungsgesellschaft Deutschland“. Zudem habe ich in jedem Jahr einen thematischen Schwerpunkt für meine Arbeit gewählt – zuletzt in 2016 den Aspekt der Teilhabe. Mehr über meine Arbeit als Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung erfahren Sie hier.

Integrationsbeauftragte / Franquesa

Social Media

Immer auf dem aktuellen Stand

 

Gerade startet der AOK-Gesundheitspreis bei der AOK Nordost. Dabei ist auch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe. Prämiert werden Projekte, die sich hervorragend im Bereich Migration und Gesundheit einsetzen – z.B. für die Interkulturelle Öffnung unseres Gesundheitswesens oder für eine gute Gesundheitsversorgung, egal welcher Herkunft ein Mensch ist. Ich zeichne das Projekt Ärzte helfen Ärzten von Alkawakibi aus. Das ist ein ehrenamtliches Mentoren-Netzwerk, in dem Berliner Ärzte und Zahnärzte geflohene syrische Kolleginnen und Kollegen bei der gesellschaftlichen sowie beruflichen Integration Hilfestellung geben. Herzlichen Glückwunsch! ... See MoreSee Less

auf Facebook anzeigen

Mein Interview mit dem Deutschlandfunk anlässlich des morgigen Friedensmarschs gegen Terror in Köln
www.deutschlandfunk.de/integration-von-muslimen-wir-brauchen-eine-viel-lebendigere.694.de.html?dr...
... See MoreSee Less

auf Facebook anzeigen

Der Hamburger Elbstrand gehört laut @nytimes zu den schönsten europäischen Reisezielen! 😍We love it too! 💙 https://t.co/artpXyUm2V

Der Blick aus dem Büro am Abend...

Peinlich für Herrn Spahn: Erst keine Inhalte, dann falsche Behauptungen. Wer's wissen will: https://t.co/o71cppuOJo https://t.co/aNhqj4AfWl

Load More...

picture alliance / ZB