meinVZ
Was haben Angela Merkel, Michael Schumacher und SIE gemeinsam?

Was haben Angela Merkel, Michael Schumacher und SIE gemeinsam?

1. März 2010 | Kategorie: Positionen & Debatten
Tags: ,

Richtig: Mit der von Union und FDP geplanten Kopfpauschale im Gesundheitssystem müssten Sie den gleichen Beitrag zur Krankenversicherung zahlen wie die Bundeskanzlerin und der mehrfache Formel-1-Weltmeister!

Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag einen radikalen Umbau unseres Gesundheitswesens vereinbart. Die solidarische Krankenversicherung, in die Arbeitnehmer und Arbeitgeber gemeinsam einzahlen, soll durch eine Kopfpauschale ersetzt werden.

Zwei Drittel der Deutschen lehnt die Kopfpauschale ab! Unterstützen Sie die große Kampagne der SPD gegen die Pauschale mit Ihrer Unterschrift! Hier finden Sie alle Infos zur Kopfpauschale und die Petition dagegen.

Was die Kopfpauschale bedeutet: Die Beiträge zur Krankenversicherung richten sich nicht mehr nach dem Einkommen. Alle bezahlen das Gleiche – BundeskanzlerInnen, Manager genauso wie Fussballprofis, Formel-1-Fahrer oder Sekretärinnen. Besonders belastet werden die Bezieher mittlerer und kleiner Einkommen, Arbeitslose sowie Rentnerinnen und Rentner. Ein solidarischer Ausgleich unter den Versicherten findet nicht mehr statt.

Die SPD sagt Nein zur Kopfpauschale! banner_kopfpauschale330x330

  • Die Kopfpauschale bedeutet einen Bruch mit dem Solidarprinzip.
  • Die Kopfpauschale ist ungerecht, weil Bezieher niedriger Einkommen mit den gleichen Beiträgen belastet werden wie Besserverdiener.
  • Die Kopfpauschale ist der Schritt in die Drei-Klassen-Medizin: Holzklasse für Arme, gute Versorgung mit privatem Aufschlag für diejenigen, die es sich leisten können, und Luxusklasse für Reiche.

Die Antwort der SPD? Bürgerversicherung!

Die SPD hält an der solidarischen Krankenversicherung fest: Gesunde stehen für Kranke, Starke für Schwache ein. Alle haben die gleichen Rechte auf eine gute Versorgung.
Mit unserem Konzept der Bürgerversicherung tragen alle nach Höhe ihres Gesamteinkommens zur Finanzierung unseres Gesundheitswesens bei: Wohlhabende können sich nicht mehr aus der Solidarität verabschieden. Sie müssen mehr zahlen als Geringverdiener.
Zur Bürgerversicherung gehört auch die absolut paritätische Finanzierung: Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlen zu gleichen Teilen in die Krankenversicherung ein. Der Sonderbeitrag von 0,9%, der derzeit nur von den Arbeitnehmern geschultert wird, gehört abgeschafft.

Unterzeichnen Sie die Petition und leisten Sie einen kleinen Beitrag gegen die Einführung der ungerechten Kopfpauschale. Jede Unterschrift zählt!

Twitter Facebook Google Yahoo Technorati Delicious Digg Friend Feed MySpace stumbleupon
Downloads
  • Keine Dokumente zum downloaden.

Kommentar hinterlassen