Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,

als Mitglied des Deutschen Bundestages vertrete ich Hamburg und meinen Wahlkreis Wandsbek in unserer Hauptstadt Berlin.

Neuigkeiten

Meine Arbeit aktuell

picture alliance / Kay Nietfeld / dpa

Wandsbek

Mein Wahlbezirk

Wandsbek ist meine Heimat – politisch wie auch privat. Hier im charmanten und vielfältigen, städtisch sowie teilweise noch dörflich geprägten Hamburger Nordosten kandidiere ich wieder für den Deutschen Bundestag.

Der einwohnerstärkste Bezirk Hamburgs mit gut 425.000 Einwohnern ist liebens- und lebenswert. Der Bundestagswahlkreis Wandsbek umfasst allerdings nur die Stadtteile Bramfeld, Farmsen-Berne, Jenfeld, Marienthal, Rahlstedt, Steilshoop, Tonndorf, Volksdorf und Wandsbek und neu ab dieser Bundestagswahl ist auch Eilbek dabei.

Wandsbek

Mein Wahlbezirk

Wandsbek ist meine Heimat – politisch wie auch privat. Hier im charmanten und vielfältigen, städtisch sowie teilweise noch dörflich geprägten Hamburger Nordosten kandidiere ich wieder für den Deutschen Bundestag.

Der einwohnerstärkste Bezirk Hamburgs mit gut 425.000 Einwohnern ist liebens- und lebenswert. Der Bundestagswahlkreis Wandsbek umfasst allerdings nur die Stadtteile Bramfeld, Farmsen-Berne, Jenfeld, Marienthal, Rahlstedt, Steilshoop, Tonndorf, Volksdorf und Wandsbek und neu ab dieser Bundestagswahl ist auch Eilbek dabei.

Aydan Özoğuz

Hamburger Deern in Berlin

Zwischen meiner Geburt in der Hamburger Finkenau und meinem heutigen Engagement in der Berliner Bundespolitik lagen einige Zwischenstationen – hier erfahren Sie mehr über mich, meinen Werdegang und meine aktuellen Mandate.

Integrationsbeauftragte / Franquesa

Integrationsbeauftragte / Franquesa

Staatsministerin

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

In dieser Funktion unterstütze ich die Bundesregierung bei der Weiterentwicklung der Integrationspolitik, begleite Prozesse der Gesetzgebung und erstatte dem Deutschen Bundestag alle zwei Jahre Bericht über „Teilhabe, Chancengleichheit und Rechtsentwicklung in der Einwanderungsgesellschaft Deutschland“. Zudem habe ich in jedem Jahr einen thematischen Schwerpunkt für meine Arbeit gewählt – zuletzt in 2016 den Aspekt der Teilhabe. Mehr über meine Arbeit als Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung erfahren Sie hier.

Staatsministerin

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

In dieser Funktion unterstütze ich die Bundesregierung bei der Weiterentwicklung der Integrationspolitik, begleite Prozesse der Gesetzgebung und erstatte dem Deutschen Bundestag alle zwei Jahre Bericht über „Teilhabe, Chancengleichheit und Rechtsentwicklung in der Einwanderungsgesellschaft Deutschland“. Zudem habe ich in jedem Jahr einen thematischen Schwerpunkt für meine Arbeit gewählt – zuletzt in 2016 den Aspekt der Teilhabe. Mehr über meine Arbeit als Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung erfahren Sie hier.

Integrationsbeauftragte / Franquesa

Social Media

Immer auf dem aktuellen Stand

 

Interview beim heutigen #Neujahrsempfang vom Hamburger Abendblatt ... See MoreSee Less

auf Facebook anzeigen

Was Ihnen nicht gefällt, kann durchaus korrekt sein! Und ja, ich werde diese Dinge weiter ansprechen. https://t.co/SUHAlCAzbh

Das ist ein Fake. Übersetzt: Diese Aussage gibt es von mir nicht, also gibt es auch nichts zu erläutern.

Dirk Moos@ImperatorMAD

@oezoguz Erläutern Sie bitte diese Steuer, und wer sie bezahlen soll.

Neue @SVR_Migration Studie "Wo kommen Sie eigentlich ursprünglich her?". Äußerlichkeiten dürfen niemals zu Ausgrenzung + schlechteren Chancen führen, bspw. am Arbeitsmarkt. Diskriminierung ist Gift für den Zusammenhalt unseres Landes. Leistung, Eignung + Engagement müssen zählen!

SVR Migration@SVR_Migration

Eine Untersuchung des SVR-Forschungsbereichs zeigt erstmals: Menschen mit sichtbarem Migrationshintergrund fühlen sich (deutlich) häufiger diskriminiert. Einen großen Effekt hat auch die Religionszugehörigkeit. Hier nachlesen: https://t.co/6P79LxhhsL

Oh Mann, da haben einige Rechte wieder Langeweile. Und was kommt dabei heraus: Sie verbreiten mal wieder Lügen. Die Wahrheit ist scheinbar nicht so leicht verhetzbar....

KiloMike@frago001

@oezoguz

Ich will mit der #Islamisierung von #Deutschland , wie auch die Mehrheit des dt. Volkes, nicht solidarisch sein, u. keine Kopfsteuer für Muslime zahlen.

Was an diesem Tweet ist nicht gelogen oder frei erfunden? https://t.co/hO5v1OCzaQ

Load More...

picture alliance / ZB