meinVZ
Girls’ Day im Bundestag – Lena aus Wandsbek zu Gast bei mir

Girls’ Day im Bundestag – Lena aus Wandsbek zu Gast bei mir

2. Mai 2012 | Kategorie: Hamburg
Tags:

Lena mit Frank-Walter Steinmeier im Fraktionssaal der SPD.

In der vergangenen Sitzungswoche des Deutschen Bundestages war wieder Girls‘ Day: Die SPD-Bundestagsfraktion lud viele Mädchen aus dem gesamten Bundesgebiet nach Berlin ein. Auch ich habe wieder gerne an der Aktion teilgenommen und einen Platz zur Verfügung gestellt! Die Chance nutzte Lena Dovidat aus meinem Wahlkreis Hamburg-Wandsbek. Die Marienthalerin war am 25./26. April in Berlin und konnte aus erster Hand erfahren, wie der Deutsche Bundestag arbeitet und wie das „Berufsbild Bundestagsabgeordnete“ aussieht.

Beim Girls‘ Day hatte Lena ein volles Programm, lesen Sie hier Lenas Bericht vom Girls‘ Day 2012:

von Lena Dovidat, Teilnehmerin des Girls‘ Day 2012 im Deutschen Bundestag:

„Dieses Jahr habe ich den Girls’ Day einmal auf ganz andere Art und Weise verbracht als in den letzten Jahren: Ich war in Berlin und habe im Deutschen Bundestag die Arbeit der Bundestagsabgeordneten kennengelernt! Eingeladen hatte mich Aydan Özoguz, die Wandsbeker Abgeordnete der SPD-Fraktion.
Beim Girls‘ Day war für mich die Stadt Berlin weniger von Interesse, weil ich schon oft dort war. Stattdessen stand natürlich der Tag ganz im Zeichen des Deutschen Bundestages, in dem ich zuvor noch nie gewesen war. Ich hätte nicht gedacht, dass der Bundestag so groß und vor allem verwirrend ist mit seinen vielen Gebäudeteilen und Gängen. Die ganze Zeit habe ich mich gefragt, warum sich dort keiner verläuft…Zum Glück war beim Girls‘ Day stets die Wahlkreismitarbeiterin Nuray an meiner Seite, sodass wir den Weg z.B. zum Untersuchungsausschuss gut gefunden haben. Es war für mich sehr spannend, beim Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der schrecklichen Neonazi-Mordserie der Zwickauer Terrorzelle dabei zu sein. Bei der Sitzung hörte ich einer Zeugenvernehmung der Hauptermittlungszuständigen zum Fall der sog. „Dönermorde“ zu.

An meinem Girls‘ Day im Bundestag war ich außerdem auch noch im Plenarsaal und im Büro von Aydan Özoguz. Die Mitarbeiter zeigten mir Aydans Terminplan – sie hat vielleicht einen vollen Terminplan! Am besten gefallen hat mir das Frühstück mit Frank-Walter Steinmeier, Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. Natürlich habe ich Foto und Autogramm von ihm ergattert. Anschließend gab es eine Fragestunde, in der wir ca. 60 Mädchen den SPD-Abgeordneten Brigitte Zypries, Caren Marks und Susanne Kastner Löcher in den Bauch fragen durften. Auch wenn diese Zeit meiner Meinung nach leider etwas zu kurz war, haben wir aber doch interessante Antworten bekommen!

Alles in allem war es ein sehr erlebnisreicher und spannender, wenn auch langer Tag (schon vor 6 Uhr aufstehen)! Ich kann dieses Angebot der SPD-Fraktion nur weiter empfehlen! Auch im nächsten Jahr wird sich die SPD-Bundestagsfraktion am Girls‘ Day beteiligen.“

Hintergrund des Girls‘ Day: Viele Mädchen und junge Frauen entscheiden sich noch immer für die sogenannten “typischen Frauenberufe”. Damit nehmen sie nicht alle Chancen wahr, die ihnen das Berufsleben bietet. Der Girls‘ Day will Mädchen ermutigen, ihre Ausbildung und ihren Beruf aus einer breiteren Palette von Möglichkeiten auszuwählen. So leistet der Tag einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbsleben.

Twitter Facebook Google Yahoo Technorati Delicious Digg Friend Feed MySpace stumbleupon
Downloads
  • Keine Dokumente zum downloaden.

Kommentar hinterlassen